Wie wird man ein Fisch?

Als erstes muss man durch die „Ursuppe“, dem Fimo-Block und wird geformt.
Die Augen und Münder entstehen dabei einzeln und werden dann an dem Fischkörper angebracht.

Nach dem ersten Backen bekommen sie dann ihre Farben, wie man sieht etwas frei nach Schnauze und wie es mir gefällt. 🙂
Die Seerosen werden dabei auch geformt, bemalt und gebacken. Erst danach erhalten sie ihr Seerosenblatt!

Im letzten Schritt werden die Flossen alle einzeln von Hand geformt, das sind pro Fisch vier Flossen. Aber ich glaube jetzt habe ich es langsam raus, wie ich sie zügig anfertige, nicht so viele zerreiße und sie sich nachher in die Form für das Kunstharz einbringen lassen.
Sie sind ca. 1-2 cm „groß“ und damit echte Fitzelarbeit. 😉

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s