Blaue Ornamente

Aus der Vorstufe haldkugeliger und hohler Fimo-Perlen ist nun eine mittellange Halskette mit Glasperlen, Rocailles, Zwischenperlen und Knebelverschluss geworden.
Damit die Farbe auch gut hält, ist jede Perle matt lackiert und fürs schönere Aussehen, bekam sie eine textuierte Rückseite.

Der Blauton hat es mir einfach immernoch angetan und in diesem Fall sticht für mich das Weiß auf der Perle im Vordergrund einfach heraus. ❤
Der Hintergrund passt echt gut und war ein zufälliger Glückstreffer, weil im Wohnzimmer der neuen Wohnung gerade die Sonne schien und der Tisch (ebenfalls neu, da die Küche ja auch noch ist) als Unterlage dienen durfte. Sonst wäre mir das bestimmt erst in ein paar Monaten aufgefallen. 😉

In zwei Wochen bin ich auch wieder auf einem Kunstmarkt:
Samstag 01./02.04.17 im Schloss von Bad Urach .
Schaut doch mal vorbei, letztes Jahr war es schon sehr schön und die anderen Aussteller bieten tolle handgefertigte Produkte von Seifen, Bildern, Schmuck, Glaskunst und und und an. Das Schloss liegt direkt an der Innenstadt!

Advertisements

Beendetes Projekt <3

Die erste fertige Kette. :3
Allein das Auffädeln der ganzen kleinen Rocailles usw. dauert seine Zeit, das unterschätze ich selbst auch ständig und bin überrascht dass durchaus mal 1-2 Stunden vergehen, bis der Verschluss klickt macht. Aber inzwischen springen mir kaum mehr Perlen weg und ich kann das tatsächlich als beruhigende Arbeit ansehen – an den meisten Tagen. *zwinker*

Ich habe hierbei versucht einen Verlauf von cremeweiß zu rosa herzustellen, damit die beiden Farben der großen Fimo-Perle (die übrigens echt leicht ist, da sie innen hohl ist!) aufgegriffen werden. Bei den anderen Ketten ist ja stets ein Farbverlauf in der Perle und das bringt andere Herausforderungen mit sich.
Außerdem mussten hier doch endlich mal meine kleinen Strassteinchen zum Einsatz kommen. Etwas asymmetrisch, damit das ganze auch spannend wird!

Sie gibt es auch in meinem DaWanda-Shop für 25€ (+ Porto) zu erwerben oder natürlich auf Märkten. 😉
Für den direkten Link (solange das Angebot vorhanden ist), bitte einfach hier klicken. Es öffnet sich in einem neuen Fenster.

Himmelsfarben V

Und hier sind weitere Designs und ein paar bekannte in anderen „Posen“ fotografiert. ;p
Zudem kann man auf dem Foto unten links auch die textuierte Rückseite erkennen!

Für eine größere Ansicht einfach auf die Fotos klicken!

Himmelsfarben III

In den letzten Wochen habe ich an neuen Halbkugelperlen gearbeitet und ganz viele davon in pink-gelb und blau gemacht. Jetzt sind sie endlich soweit, dass sie weiterverarbeitet werden können.
Endlich konnte ich all die Blautöne an Perlen, die ich habe, verwenden. Obwohl die Fimo-Perlen so eindeutig blau sind, haben sie doch viele Nuancen und wirken nicht platt oder langweilig – zumindest nicht für mich. 😉
Auf dem Foto sind die Perlen aber noch nicht ganz fertig, ihnen fehlt noch die Rückseite.

Einfach auf die Bilder klicken für eine größe Ansicht!

Bevor die Rückseite der Fimo-Perlen modelliert werden kann, muss ich aber das Design udn die Reihenfolge festlegen. Für das Auffädeln benötige ich eine kleine Röhre bei der ich genau wissen muss, an welche Stelle ich sie anbringe. Sonst hängen die Perlen nachher kreuz und quer – nach den Vorbereitungen, wäre das wirklich eine Verschwendung von Zeit, also auf!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Himmelsfarben II

In den letzten Wochen habe ich an den neuen Halbkugelperlen gearbeitet und ganz viele davon in pink-gelb und blau gemacht. Jetzt sind sie endlich soweit, dass ich daraus Ketten anfertigen kann, die erste ist gestern fertig geworden. :3

Wie geht das? Eine kurze Erklärung:
Zuerst wird ein Farbverlauf gemacht, der mittels Siebdruckverfahren die Acrylfarbe bekommt. Dann wird ausgestochen, ist ja klar, sonst werden sie nicht gleich groß! Und nun auf die Metallform legen, etwas andrücken und dabei aufpassen, dass die Farbe nicht wieder abgeht. Zum Glück passiert mir das eher selten – nur wenn ich ungeduldig bin.

Gut, das kannte man ja schon, wenn man den letzten Beitrag verfolgt hat. 😉

Ab in den Ofen!
Danach müssen sie abgeschliffen werden, bekommen ihre textuierte Rückseite, werden erneut gebacken und dann überlege ich die Zusammenstellung. Denn die Aufhängung muss so befestigt sein, dass die Perlen richtig hängen –
auf gehts also zum letzten Mal backen!

Dann noch lackieren und fertig designen.
Aber das folgt beim nächsten Mal!

 

Neues Projekt

Was das wohl wird?
Schon wieder eine Idee…! ;p
Mit Stempeln und Fimo aus Weiß und Perlmutt.

SAMSUNG
SAMSUNG

Aha, es wird also doch Farbe geben!
Zuerst müssen aus den vielen gebackenen spitzovalen Perlen die passenden zueinander ausgewählt werden. Dann kommt das Geschmiere mit Acrylfarbe, das anschließende Schleifen – ja und viel weiter bin ich noch nicht. ^^;

Das ist mir außerdem noch nie passiert. Beim Schleifen habe ich zwei meiner Fingernägel – die ich kurz zuvor geschnitten hatte! – runtergefeilt. Das war kurz vor knapp sage ich nur und gemerkt hab ich es kurze Zeit später erst, weil ich auf einmal beim Anfassen einer Frischhaltefolie mega Risse reingemacht habe. °_°‘