Inktober weiter gehts!

Jetzt wird aufgeholt! 😀

Der 3. Tag mit dem Thema Dryaden (ja, ein Plural – voll gemein!). Ich hab tatsächlich ein Aquarellbild vor Jahren begonnen, das kam mir in den Sinn, aber hierfür hat es sich ja leider nicht geeignet.
Nichtsdestotrotz war mir sofort so, als müssten es auch drei werden und dann kamen mir die Charaktere von Livanya in den Sinn (Lynn, Indigo und Shanti). Sie sind zwar keine Dryaden, aber als Magical Girl kann man soetwas bestimmt auch! xD

inktober17 003 klein

Tag 4: The Artist – Man schafft mit Leidenschaft und den Händen in meinem Fall, für mich ist das Symbol des Künstlers

Tag 5: The Lost Girls – Sailomoon und Co allein im Wald, jeder reagiert nun einmal anders. xD

Tag 6: The Ancient Robot – Sofort kommen Ghiblifilme in Hirn, aber an dem Tag war ich etwas ratlos, also habe ich den armen Robotor auseinander genommen und neu zusammengesetzt. Tihi.

Tag 7: The Woodsman – So schaut’s aus sag ich da nur!

 

Advertisements

Ornamentale Schönheiten in warmen Farben

In zwei Wochen bin ich auch wieder auf einem Kunstmarkt:
Samstag 01./02.04.17 im Schloss von Bad Urach .
Schaut doch mal vorbei, letztes Jahr war es schon sehr schön und die anderen Aussteller bieten tolle handgefertigte Produkte von Seifen, Bildern, Schmuck, Glaskunst und und und an. Das Schloss liegt direkt an der Innenstadt!

Diesmal gibt es sogar zwei verschiedene Ketten!
Einmal mit einer großen handgefertigten Fimo-Perle an einer längeren Kette und mit vielen hohlen Perlen an einer etwas kürzeren Schmuckdrahtversion.

Damit es spannend bleibt, haben beide Ketten zwei oder drei Reihen von Hand aufgefädelter Rocailes, Swarovskis und bei der einen noch kleine Schwertperlen.
Natürlich ist auch hier wieder alles sauber lackiert, damit die Farbe lange hält!
Der Farbverlauf ist bei der großen Perle gut zu sehen. Bei den kleinen ist er eher dezent, aber dort sind die Farben auch etwas anders miteinander kombiniert (rosa und pink in einem 😉 ).

Himmelsfarben V

Und hier sind weitere Designs und ein paar bekannte in anderen „Posen“ fotografiert. ;p
Zudem kann man auf dem Foto unten links auch die textuierte Rückseite erkennen!

Für eine größere Ansicht einfach auf die Fotos klicken!

Himmelsfarben IV

In den letzten Wochen habe ich an neuen Halbkugelperlen gearbeitet und ganz viele davon in pink-gelb und blau gemacht. Jetzt sind sie endlich soweit, dass sie weiterverarbeitet werden können. Diesmal die pink-gelben mit den schönen Perlen, die ich dazu verwenden möchte. Swarovskis nehme ich immer gern, ich liebe ihren Schein und Glanz. ❤

Für eine größere Ansicht einfach auf die Fotos klicken! 🙂

Aber auch hier sind noch nicht alle Perlen fertig und die Rückseite muss noch modelliert werden. Das Design wird dann wohl so aussehen:

Himmelsfarben III

In den letzten Wochen habe ich an neuen Halbkugelperlen gearbeitet und ganz viele davon in pink-gelb und blau gemacht. Jetzt sind sie endlich soweit, dass sie weiterverarbeitet werden können.
Endlich konnte ich all die Blautöne an Perlen, die ich habe, verwenden. Obwohl die Fimo-Perlen so eindeutig blau sind, haben sie doch viele Nuancen und wirken nicht platt oder langweilig – zumindest nicht für mich. 😉
Auf dem Foto sind die Perlen aber noch nicht ganz fertig, ihnen fehlt noch die Rückseite.

Einfach auf die Bilder klicken für eine größe Ansicht!

Bevor die Rückseite der Fimo-Perlen modelliert werden kann, muss ich aber das Design udn die Reihenfolge festlegen. Für das Auffädeln benötige ich eine kleine Röhre bei der ich genau wissen muss, an welche Stelle ich sie anbringe. Sonst hängen die Perlen nachher kreuz und quer – nach den Vorbereitungen, wäre das wirklich eine Verschwendung von Zeit, also auf!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Seepferdchen

Hallo zusammen.
Ein neues Jahr hat ja schon seit äh – naja vor einer Weile begonnen. Ich hoffe ihr seid gut gestartet und steckt schon mittendrin.
Momentan fällt es mir schwer, online aktiv zu sein, Nachrichten zu lesen, meine Lieblingszeichner und Modellierer zu verfolgen… Aber ich hoffe ab Februar wird es wieder etwas entzerrter.

Der Umzug hat natürlich auch einiges an Zeit gekostet, aber die Wohnung ist nun schön eingerichtet, die Badmöbel kamen heute an und die Küche wird bestimmt bald fertig (kochen und so kann man aber glücklicherweise).
Aber nun genug von mir – nun auch etwas für euch: ein Türschild für Fiona, ein kleines neugeborenes Mädchen, das ich in einem Monat besuchen kann. Natürlich auch den Rest der Familie, den ich natürlich schon länger kenne. ;p

Und ich arbeite auch an einer neuen Technik, da gibts in Kürze auch ein paar Handyfotos und der nächste Markt in zwei Wochen kommt ja auch schon! Oho!

 

seepferdchen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Inktober VI

Wieder eine ganze Woche. 🙂

Diesmal habe ich die Idee von meiner Schwester, nämlich die Städte in denen ich gelebt habe zu visualisieren. Eigentlich hatte ich zuerst an die Silhouetten der Städte selbst gedacht, aber schnell davon Abstand genommen. Einerseits sehr aufwendig und dann hat es auch wenig mit mir zu tun. Und im Inktober wollte ich mich ja mit Themen die mich irgendwo betreffen auseinandersetzen.

Einige Tage sind zusammengefasst, weil sie auch im Skizzenblock so angeordnet sind.

Marköbel – Meine ersten Jahre und da sind meine Schwestern geboren, für mich eine riesentolle Sache!

Konstanz – Wasser, Luft, Sonne, Berge! Zeit zum Träumen, sich entwickeln und das Zeichnen begonnen.

Hildesheim und Wiesbaden – Beides sehr zeitnah, da meine Familie nach dem Abi nach Wiesbaden zog, ich mit und dann kurz darauf zum Studieren nach Hildesheim. Daher verbindet mich dort eigentlich nur eine Art Zwischenstation und ich fahre gern zu Besuch dorthin, kenne aber sonst kaum jemand dort und meine eine Schwester hat so viele Konsolenspiele, ich liebe das! Hier ist aber kein bekannter Charakter abgebildet.
Hildesheim, mein kleines Zimmer mit der Aussicht aus dem 4. Stock, aber keine Berge…

Mainz – Auch studiert und und und ganz am Ende, einen Tag oder zwei vor dem Umzug wurde mir ein Antrag gemacht, den ich dann auch angenommen habe. ❤

Villingen – Eine sehr herausfordernde Zeit, mit vielen Gefahren. ;p Aber auch tollen Freunden und der Gewissheit, es geschafft zu haben! Gut, dass man sich immer mehr nur an die tollen Sachen erinnert.

 

 

Zu guter letzte der derzeitige Wohnort, der sich aber auch in Kürze wieder ändern wird…
Marbach, unser gemeinsames zu Hause.

inktober30